Jul 03 2019

«Die Ziele wurden übertroffen»

Alex Kuprecht, der OK-Präsident des 40. Schwyzer Kantonal-Schützenfestes zieht Bilanz.

Das 40. Schwyzer Kantonal-Schützenfest ist Vergangenheit. Haben Sie Ihre Ziele erreicht?

Die Ziele wurden übertroffen. Das Wetter, die Resultate der Schützinnen und Schützen und die organisatorische Leistung in den einzelnen Schiessständen – es hat alles perfekt gepasst.

Wie viele Schützinnen und Schützen haben denn nun am 40. Schwyzer Kantonal-Schützenfest teilgenommen?

Mit 5800 Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben wir das Ziel von 6000 beinahe erreicht. Viele Teilnehmende haben zusätzliche Stiche gelöst. Weil gleichzeitig das Appenzell Ausserrhoder Kantonalschützenfest stattfand, kamen wohl nicht so viele Ostschweizer zu uns in den Kanton Schwyz. Unsere ersten Erwartungen waren wohl auch etwas zu hoch angesetzt. Nichtsdestotrotz war das Schwyzer Kantonale ein voller Erfolg.

Welches Echo haben Sie von der Bevölkerung erhalten?

Das Echo aus der Bevölkerung war durchwegs positiv. In unmittelbarer Nähe der Schiessstände dürften die Immissionen wohl etwas grösser gewesen sein, aber die Bevölkerung hat dies im Wissen, dass es sich um einen einmaligen Anlass handelt, mit viel Verständnis entgegengenommen. Aus der Hotellerie erhielt ich besonders positives Echo. Das zeigt, dass das Kantonal-Schützenfest unserer Region auch wirtschaftlich etwas gebracht hat. Zudem weiss ich von Vereinen, die mehrere Tage in Ausserschwyz weilten und beispielsweise das Schloss Rapperswil oder das Kloster Einsiedeln besucht haben. Insofern haben wir dadurch auch unsere Region gut vermarkten können.

Was würden Sie das nächste Mal anders machen?

Unmittelbar nach dem Fest fällt mir dazu nichts ein. Wir werden aber im Organisationskomitee in den nächsten Wochen einen Rückblick machen, und da werden wohl wie immer kleinere Details zum Vorschein kommen, die man bei einem nächsten Anlass dieser Grössenordnung optimieren kann.

Sie selbst haben nach zwölf Jahren auch wieder mal zum Gewehr gegriffen. Dauert es jetzt wieder zwölf Jahre, bis Sie das nächste Mal in einem Schiessstand anzutreffen sind?

Ob es wieder zwölf Jahre dauert, weiss ich nicht. Am Sponsoren- und Behörden-schiessen hat mich vor allem das Pistolenschiessen begeistert, weil die Treffer sofort sichtbar sind. Pistolenschiessen 25 oder 50 Meter könnte ich mir durchaus als Hobby vorstellen, allerdings bin ich zurzeit noch sehr gut ausgelastet.